TTC Förste
  Spielberichte 09-12-2011
 
11.12.2011
Vereinspokal wird am 17. Dezember ausgespielt
Zum Jahresausklang werden  am Samstag, 17. Dezember, ab 14 Uhr
in der Förster Schulturnhalle die Vereinspokalsieger 2011 ermittelt.
Alle Aktiven werden um Teilnahme gebeten.
Wegen der Auslosung sollten alle Teilnehmer bis 13.45 Uhr anwesend sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
11.12.2011
TTC Förste 2 ist Herbstmeister
3. Herren holt remis in Osterhagen
4. Herren gewinnen Pokal- und Punktspiel


Für die 2. Herrenmannschaft des TTC Förste bedurfte es gegen den TSC Eisdorf 1 eines langen Atems, um am Ende knapp mit 7:5 zu gewinnen und dadurch den Herbstmeistertitel der 1. Kreisklasse unter Dach und Fach zu bringen. Nach ausgeglichenem Beginn – bis zum 2:2 punkteten Behrens/Steffens und Thorsten Bosse für die Förster – gingen die TTC-Cracks durch Siege von Günter Bosse und Werner Steffens mit 4:2 in Führung. Dieser Zwei-Punkte-Vorsprung ging auch im weiteren Spielverlauf nicht mehr verloren. In den weiteren Einzeln gewannen auf Förster Seite erneut Thorsten Bosse und Steffens. Dem 6:4 folgte eine Niederlage im ersten Schlussdoppel, doch das zweite gewannen Vater und Sohn Bosse zum letztlich dennoch verdienten 7:5 Endstand.

Beim TTC Osterhagen 3 schien die 3. Herrenmannschaft nach der ersten Einzelrunde schon aussichtslos verloren. Nach nur einem Erfolgserlebnis durch Timo Behrens lang man deutlich mit 1:5 zurück, gab sich aber nicht auf, kämpfte beherzt und wurde belohnt. Spielgewinne von Stephan Tröh, Timo Behrens und Andreas Lange verkürzten zum 4:5. Nachdem das letzte Einzel an die Osterhagener Gastgeber ging, trat man zu den Schlussdoppeln an. Dank toller kämpferischen Leistungen konnten sowohl Lange/Tröh als auch Behrens/Giersemehl jeweils im fünften Satz gewinnen, so dass es am Ende doch noch ein 6:6 Unentschieden gab – für die Förster Akteure eine Belohnung für ihren Einsatzwillen.

Eine hochspannende Pokalbegegnung gab es zwischen der 4. Herrenmannschaft und dem TSC Eisdorf 2. Im steten Wechsel wurden die Einzelsiege vergeben, wobei die Förster immer in Führung gingen. Dem 4:4 folgte also, was folgen musste oder – aus Förster Sicht – folgen sollte: der fünfte Punkt der TTC-Akteure zum knappen 5:4 Heimsieg. Für die Förster Erfolgserlebnisse sorgten Hermann Mues, der gleich dreimal gewann, sowie Klaus Weide und Rolf Bohnhorst, die jeweils einmal siegreich waren.

Im Punktspiel gegen RW Hörden 5 hatte man dann leichtes Spiel, auch weil die Gäste nur zu dritt antreten konnten. Am Ende gewannen die Förster überlegen mit 7:0. Neben zwei kampflosen Punkten gewannen Mues/Weide, Hermann Mues (2), Rolf Bohnhorst und Joachim Schwerthelm für die Gastgeber. 
Mit diesem Sieg konnte sich das Team um Klaus Weide nach einem  sehr schlechten Saisonstart  
zur Saisonhalbzeit noch einen respektablen 4. Platz in der Tabelle sichern.
---------------------------------------------------------------------------------------------------
04.12.2011
TTC Förste 1 mit versöhnlichem Vorrundenabschluss
Mit einem überzeugenden 9:2 Heimerfolg gegen den TTC Hattorf 4 hat die 1. Herrenmannschaft des TTC Förste die Hinrunde beendet.
Durch Sindram/Giersemehl und Iwanowski/Steffens gewannen die Förster TT-Cracks zwei der drei Eingangsdoppel. In den Einzeln lief es danach nahezu optimal. Eine Serie von sechs Spielgewinne durch Jens Sindram, Reiner Giersemehl, Bernd Iwanowski, Marc Leimeister, Yannick Jorgowski und Ersatzmann Oliver Steffens brachte eine 8:1 Führung. Im Anschluss an eine Resultatsverbesserung der Hattorfer vollendete Giersemehl zum 9:2 Endstand.
Nach dem Fehlstart zu Saisonbeginn ist man nun mit 10:8 Punkten wieder gut im Rennen um vordere Positionen der 2. Bezirksklasse.
Hochspannung im Doppel: Am Ende gewannen die Hattorfer Mark Stiemerling / Dieter Kranz (links) denkbar knapp gegen das Förster Duo Marc Leimeister / Yannick Jorgowski (rechts). Doch beim klaren Endergebnis  für Förste war diese unglückliche Doppelniederlage leicht zu verschmerzen.
 
 
Dank drei Siegen im fünften Satz lautete die Einzelbilanz 7:1---Fotos: Eva Sindram

Die 2. Herrenmannschaft kann sich nach dem Pokalspiel gegen SuS Tettenborn 1 voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren. Gegen die klassenhöheren Gäste hatten die Förster Akteure kein Rezept und verloren trotz aller Bemühungen klar mit 0:5.

Der FC Windhausen 2 war für die 3. Herrenmannschaft eine Nummer zu groß. Die Förster gingen zwar durch einen Doppelerfolg von Timo Behrens/Jan Giersemehl mit 1:0 in Führung, konnten danach aber keine zählbaren Erfolge mehr bejubeln. So blieb es trotz mancher knapper Spielausgänge bei einem ernüchternden 1:7.

Förstes 5. Herrenmannschaft kam gegen die sechste Vertretung von RW Hörden zu einem 7:3 Heimerfolg. Nach ausgeglichenen Doppeln – für Förste gewannen Schwerthelm/Braukhof – gingen die Gastgeber durch Siege von Rainer Kynast, Collin Bierwirth, Joachim Schwerthelm und Bernd Braukhof mit 5:1 in Führung. Die mit zwei spielstarken Damen aus der siebten Mannschaft nicht unbedingt geschwächten Gäste kamen danach auf 5:3 heran, ehe einmal mehr  Joachim Schwerthelm sowie Bernd Braukhof zum Endresultat punkteten.
----------------------------------------------------------------------------------------------
27.11.2011
TTC Förste 2 behauptet nach Remis die Tabellenführung

„PeLaKa-Woche“ beim TTC Förste. Gleich in drei von vier Wochenspielen ging es gegen Akteure aus den Seestädten. Dabei behauptete die 2. Herrenmannschaft dank eines Unentschieden ihre Tabelleführung in der 1. Kreisklasse.

Das Spitzenspiel der 1. Kreisklasse zwischen dem TTC PeLaKa 3 und der 2. Herrenmannschaft des TTC Förste endete nahezu absolut ausgeglichen – lediglich in der Ballbilanz hatten die Seestädter mit 425:424 die Nase vorn.
Für die mit Ersatz spielenden Förster ging es zu Beginn nicht gut los, denn beide Schlussdoppel wurden von den Gastgebern gewonnen. Durch Einzelsiege von Thorsten Bosse und Oliver Steffens gelang anschließend der Ausgleich, den die PeLaKa-Spieler postwendend mit einer neuerlichen Zwei-Punkte-Führung beantworteten. Die zweite Einzelrunde verlief genauso wie die Erste. Für die Förster waren wieder Steffens und Bosse siegreich, während die beiden anderen Einzel verloren gingen. So gingen die Förster Gäste mit einem 4:6 Rückstand in die Schlussdoppel, konnte diese aber beide durch Steffens/Bosse und Marc Bohrmann/Hermann Mues gewinnen, so dass am Ende doch noch ein 6:6 Unentschieden erreicht wurde.

Die 3. Herrenmannschaft verkaufte sich gegen den MTV Bad Lauterberg 1 im Rahmen ihrer Möglichkeiten ganz gut, verlor aber dennoch deutlich mit 2:7. Andreas Lange/Stephan Tröh siegten zu Beginn im Eingangsdoppel, danach gingen die Gäste mit 3:1 in Führung. Jan Giersemehl verkürzte anschließend für die mit Ersatz angetretenen Förster zum 2:3. In den weiteren Einzeln bemühten sich die TTC-Mannen zwar noch redlich, hatten aber stets das Nachsehen, so dass sich die Kneippstädter am Ende mit 7:2 durchsetzen konnten.

Ein Auf und Ab erlebte die 4. Herrenmannschaft im Spiel gegen den TTC PeLaKa 4. Nach verlorenen Eingangsdoppeln ging man durch Hermann Mues, Rolf Bohnhorst und Klaus Weide mit 3:2 in Führung, musste den Ausgleich hinnehmen, um dann wieder durch Spielgewinne von Mues, Bohnhorst und Weide mit 6:3 die Führung zu übernehmen. Damit aber noch nicht genug, denn kurz danach kamen die Gäste auf 6:5 heran. Das letzte Schlussdoppel – von Mues/Weide in der Verlängerung des fünften Satzes gewonnen – brachte letztlich die Gewissheit über einen knappen 7:5 Heimsieg.

Einen spannenden Punktekampf absolvierte die 5. Herrenmannschaft gegen den TTC PeLaKa 5, obwohl die Förster Truppe anfangs schon mit 0:4 im Hintertreffen lag. Einzelsiege von Joachim Schwerthelm, Karl Friedrich Tröh und Rainer Kynast brachten die Förster auf 3:4 heran und nährten die Hoffnung auf eine Wende. Daraus wurde allerdings nichts, denn in den weiteren Begegnungen hatten die PeLaKa-Spieler – wenn auch manchmal nur knapp im fünften Satz – das bessere Ende für sich, wodurch die Partie für die Förster am Ende mit 3:7 verloren ging.
------------------------------------------------
20.11.2011
TTC Förste 1 gleicht Punktkonto nach Sieg gegen PeLaKa 2 aus

Die 1. Herrenmannschaft des TTC Förste hat nach einem 9:2 Heimerfolg gegen den TTC PeLaKa 2 ihr Punktkonto in der 2. Bezirksklasse ausgleichen können. Gegen die Seestädte zeigten die Förster TT-Cracks eine souveräne Leistung. Nur zu Beginn konnten die Gäste mithalten. 2:1 stand es nach den Eingangsdoppeln, die Dederding/Iwanowski und Leimeister/Jorgowski für die Gastgeber gewannen. Jens Sindram punktete danach zum 3:1, worauf die Gäste ihr zweites Spiel gewannen. Durch Reiner Giersemehl, Bernd Iwanowski, Marc Leimeister, Yannick Jorgowski, Jens Sindram und Lutz Dederding folgte danach eine Serie von sechs Spielgewinnen zum verdienten Endstand. Mit nunmehr 8:8 Punkten und einem vierten Tabellenplatz dürfte der mäßige Saisonstart endgültig vergessen sein.

Die 2. Herrenmannschaft hatte mit ihren Gästen vom TTC Osterhagen 3 keine Probleme. Durch R. Behrens/M. Bohrmann, O. Steffens/T. Bosse und Oliver Steffens führten die Förster Tabellenführer zu Beginn mit 3:0. Danach folgte der erste und – wie sich zeigen sollte – auch einzige Osterhagener Spielgewinn. Anschließend übernahmen die Förster wieder das Ruder und beendeten die Partie nach Spielgewinnen von Thorsten Bosse, Marc Bohrmann, Oliver Steffens und Rüdiger Behrens mit einem deutlichen 7:1.

Die 3. Herrenmannschaft hat gegen die Akteure der TTG Zorge-Wieda 2 wieder einmal eine gute kämpferische Leistung gezeigt, spielerisch allerdings den Kürzeren gezogen. Zwar konnten Lange/Tröh zu Beginn ein Doppel gewinnen, doch blieb ein Einzelsieg von Andreas Lange der einzige zählbare Erfolg während der restlichen Partie. Trotz allen Engagements der Förster Gastgeber ging die Begegnung verdient mit 7:2 an die Gäste aus dem Südharz.

Bis zum 3:3 hielt die 4. Herrenmannschaft bei der TTG Zorge-Wieda 3 gut mit, verlor am Ende aber doch mit 4:7. Nachdem Mues/Weide, Hermann Mues und Klaus Weide für Förste erfolgreich waren, stand es ausgeglichen 3:3. Danach gingen die Südharzer Gastgeber spielentscheidend mit 6:3 in Führung. Ersatzmann Karl Friedrich Tröh gelang zwar noch der vierte Förster Spielgewinn, doch danach fiel bereits im ersten Schlussdoppel die Entscheidung zugunsten der TTG-Akteure.

Für die 5. Herrenmannschaft kam beim TSV Wulften 3 das Aus im Kreispokalwettbewerb. In einer recht einseitigen Begegnung ließen die Wulftener bei ihrem 5:1 Erfolg nur einen Spielgewinn von Joachim Schwerthelm zu.
Im Punktspiel hatte man gegen den Tabellennachbarn vom TTC Hattorf 7 einen schweren Stand. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln – für Förste gewannen Kynast/Tröh – gingen die Gäste mit 4:1 in Führung. Diesen Vorsprung konnten die Förster Akteure im weiteren Spielverlauf nicht mehr aufholen. Sie verkürzten zwar durch Karl Friedrich Tröh und Rainer Kynast auf 3:4 sowie später durch Joachim Schwerthelm nochmals auf 4:5, doch verschafften sich die Hattorfer mit einer 6:4 Führung vor den Schlussdoppeln die weitaus bessere Ausgangspostition. In den abschließenden Doppeln gewannen Kynast/Tröh zwar ihr Spiel zum hoffnungsvollen 5:6 , doch brachte das letzte Doppel die Entscheidung zugunsten der Hattorfer Gäste, die das spannende Punktspiel mit 7:5 knapp gewannen.

Ohne auch nur einen Satz abgeben zu müssen, gewann die Förster Jugendmannschaft gegen den TTC Herzberg 2 mit 7:0. Für die Förster waren gleich sechs Nachwuchstalente im Einsatz, von denen Fröhlich/Schwager, Friedmann/Gropengießer, Aavje Friedmann (2), Julian Gropengießer, Max Lossie und Joshua Leander Siwert mit Spielgewinnen aufwarteten.
--------------------------------------------------------------------------------

13.11.2011
Remis für 3. Herren – 1. Herren wieder siegreich

Beim TTC Osterhagen 1 gelang der 1. Herrenmannschaft des TTC Förste ein weiterer Sieg. Beide Teams konnten nicht ihre Bestbesetzungen aufbieten. So benötigten die Förster einen, die Gastgeber gar drei Ersatzleute. Förste gewann durch Dederding/Iwanowski und Leimeister/Jorgowski zwei Eingangsdoppel und ging nach einem Einzelsieg von Lutz Dederding mit 3:1 in Führung. Die Osterhagener punkteten danach dreimal zum 3:4 aus Förster sicht. Nach Thorsten Bosses Ausgleichspunkt waren es wieder die Gastgeber, die sich die Führung ergatterten, diesmal mit 6:4. In den restlichen Einzeln drehten die Förster Akteure dann mächtig auf und gewannen durch Dederding, Bernd Iwanowski, Marc Leimeister, Yannick Jorgowski und Thorsten Bosse alle Spiele zum Endresultat von 9:6.

Im Kellerduell der 1. Kreisklasse verlor die 3. Herrenmannschaft mit 1:7 beim TTV Scharzfeld 1. Das Ergebnis täuscht ein wenig über die engagierten Leistungen der Förster hinweg – mit etwas mehr Fortune wären für die Förster einige Punkte mehr zu holen gewesen. Den Ehrenpunkt erspielten Andreas Lange und Stephan Tröh im Doppel.
Im Derby gegen den TSC Eisdorf 1 lief es in eigener Halle zunächst nicht gut – 0:3 hieß es nach den Eingangsdoppeln und dem ersten Einzel. Durch Spielgewinne von Timo Behrens, Andreas Lange und dem Jugendersatzspieler Julian Gropengießer gelang der Ausgleich, den die Eisdorfer, die auf ihre etatmäßige Nummer eins verzichten mussten, mit zwei Punktgewinnen zum 3:5 beantworteten. Die Förster gaben weiter Gas und kamen durch die stark aufgelegten Lange und Gropengießer zum Ausgleich. Eine Überraschung vor Augen, ging es in die Schlussdoppel. Lange/Tröh gewannen nach verlorenem ersten Satz ihre Partie. Da das zweite Doppel von den Gästen aus dem Nachbarort gewonnen wurde, bleib es beim gerechten und von den Förstern bejubelten 6:6 Unentschieden.

Die 4. Herrenmannschaft lieferte beim TSV Wulften 2 eine gute Vorstellung ab, verlor aber am Ende doch knapp mit 4:7. Man lag nach verlorenen Eingangsdoppeln früh zurück und kam durch Hermann Mues beim 1:3 zu ersten zählbaren Erfolg. In den weiteren Einzeln konnten nur noch Mannschaftskapitän Klaus Weide (2) und erneut Mues gewinnen, so dass die Wulftener das Spiel letztlich gewannen.

Deutlich mit 7:1 behauptete sich die Jugend von RW Hörden 1 gegen die Förster Jugendmannschaft. Die Förster Talente gewannen durch Aavje Friedmann/Julian Gropengießer ein Doppel, konnten in den Einzeln aber nicht mehr punkten, obwohl man in gleich vier Partien dicht dran war – sie gingen aber allesamt im fünften Satz verloren.
-----------------------------------------------
06.11.2011
TTC Förste 1 siegt erneut
Erfolge auch für 2. und 4. Herren


Beflügelt durch den doppelten Punktgewinn in Hattorf vor Wochenfrist trat die 1. Herrenmannschaft des TTC Förste optimistisch beim derzeitigen Schlusslicht TTG Zorge-Wieda 1 an. Mit zwei Doppelerfolgen durch Dederding/Iwanowski und Leimeister/Jorgowski hatte man dann auch einen guten Start. Im Anschluss an den 2:2 Ausgleich gewannen Jens Sindram und Bernd Iwanowski zur 4:2 Führung. Nach dem Anschlusspunkt der Gastgeber bauten Yannick Jorgowski und Marc Leimeister den Förster Vorsprung auf 6:3 aus. Von den folgenden vier Einzeln konnte danach nur Lutz Dederding eines für die Förster gewinnen, wodurch die Südharzer Gastgeber auf 7:6 herankamen und die Partie wieder offen gestalteten. Zur Freude und Erleichterung der Förster TTC-Cracks gewannen Leimeister und Jorgowski auch ihre jeweils zweiten Einzel und brachten damit einen hart erkämpften und sehr wichtigen 9:6 Auswärtserfolg unter Dach und Fach.

Ihrer Favoritenrolle absolut gerecht wurde die 2. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht TTV Scharzfeld 1. Die Förster gewannen die einseitige Partie durch Spielgewinne der Doppel O. Steffens/M. Bohrmann und R. Behrens/W. Steffens sowie von Oliver Steffens (2), Rüdiger Behrens, Werner Steffens und Marc Bohrmann in den Einzeln souverän mit 7:0.

Die 3. Herrenmannschaft hatte in der zweiten Kreispokalrunde gegen den Kreisligisten TTC Hattorf 5 keine Chance. Nach kurzer Spieldauer hieß es 0:5.

Die 4. Herrenmannschaft konnte sich trotz Ersatzes deutlich mit 7:1 gegen den TV Pöhlde 1 durchsetzen. Bohnhorst/Bierwirth und Mues/Weide sorgten mit zwei Doppelsiegen für einen guten Start. Von den Einzeln ging nur eines an die Gäste. Die übrigen gewannen Hermann Mues, Rolf Bohnhorst (2), Klaus Weide und Ersatzmann Collin Bierwirth zum klaren Heimsieg.

Außer Spesen nichts gewesen, so kann man die Auswärtspartie der fünften Mannschaft am Mittwoch in Steina betiteln. Und das Fazit lautet: Zu hoch, aber zu recht verloren.
Einmal mehr sorgte Joachim Schwerthelm für den zählbaren Erfolg. Bei der 7:1 Punktspielniederlage konnte er seine persönliche Bilanz auf 9:0 Einzelsiege ausbauen

Die Förster Jugendmannschaft kam beim TTC Herzberg 1 völlig unter die Räder. Man hatte den Herzberger Talenten nichts entgegen zu setzen und verlor sang und klanglos mit 0:7
--------------------------------------------------
30.10.2011
Erste Mannschaft beendet Miserfolgsserie
Trotz des schlechten Saisonstarts ließ sich die Förster Spitzenmannschaft beim TTC Hattorf 3 nicht beirren, spielte couragiert auf und wurde letztlich belohnt. Mit einem 9:5 Erfolg konnte man die Hattorfer besiegen und die bisherige Misserfolgsserie beenden. Mit dem Gewinn aller drei Eingangsdoppel durch Sindram/Giersemehl, Dederding/Iwanowski und Leimeister/Jorgowski gelang ein hervorragender Auftakt, den Lutz Dederding mit einem Sieg im ersten Einzel noch verbesserte. Dem anschließenden Spielgewinn der Gastgeber zum 4:1 ließen Bernd Iwanowski, Reiner Giersemehl und Yannick Jorgowski drei Förster Spielgewinne zu einer klaren 7:1 Führung folgen. Nach den Erfahrungen der letzten Begegnungen wussten die Förster TT-Cracks, dass eine solche Führung noch keine Garantie für zählbare Punkte war – daher ging es weiter beherzt zur Sache. Eine Serie mit drei Hattorfer Erfolgen zum 7:4 konnte allerdings nicht verhindert werden. Reiner Giersemehl gewann danach zum 8:4 und nach einem weiteren Punkt der Hattorfer machte Marc Leimeister mit seinem Spielgewinn zum 9:5 den Sack zu und ließ die Förster erstmals in dieser Saison jubeln.
TTC II siegt klar in Hörden
Für die 2. Herrenmannschaft gab es bei RW Hörden 2 einen ungefährdeten 7:2 Erfolg. Nachdem Günter Bosse/Werner Steffens ein Doppel gewannen, ging der TTC durch Spielgewinne von Thorsten Bosse, Oliver Steffens und Werner Steffens mit 4:1 in Führung. Dem zweiten Punkterfolg der Gastgeber folgte danach eine erneute Siegesserie mit Erfolgen von O. Steffens, T. Bosse und G. Bosse, durch die der Endstand erreicht wurde.
Durch weitere Einzelsiege durch Jens Sindram und noch einmal Reiner Giersemehl und drei weiteren Gastgebererfolgen lautete der Zwischenstand 7:5 für Förste.
-------------------------------------------------------------------------
23.10.2011
TTC 1 - Harter Kampf in Windhausen
Nach Siegen von Sindram/Giersemehl, Dederding/Iwanowski, Lutz Dederding, Bernhard Iwanowski und Reiner Giersemehl und nur zwei Siegen der Gastgeber sah es für die Förtser TT-Cracks beim Zwischenstand von 5:2 erfolgsversprechend aus. Nachdem Yannik Yorgowski mit 2:0 Sätzen in Führung ging sah es nach einem weiteren Förster Punkt aus. Doch Andreas Machkowiak kämpfte sich ins Spiel zurück und bog das Match mit 3:2 noch um.
Danach  lief es für Förste nicht mehr rund. Mit vier Siegen in Folge drehten die gastgebenden Windhäuser die Partie und siegten im Gesamtergebnis mit 9:7. Damit kehrte die erste Mannschaft mit einer unglücklichen Niederlage aus Windhausen zurück.
-------------------------------------------
17.10. 2011
Keine Förster TT-Siege
Mit vier Niederlagen in vier Spielen sieht die Wochenbilanz des TTC Förste überaus ernüchternd aus.
Besonders hart traf es dabei die 1. Herrenmannschaft, die zwei knappe Niederlagen hinnehmen musste.
Beim TTK Gittelde-Teichhütte 1 verlief die Partie bis zum 5:5 ausgeglichen. Durch Dederding/Leimeister gewannen die TTC-Cracks zunächst ein Doppel. Eine 3:1 Führung der Gastgeber glichen Jens Sindram und Bernd Iwanowski aus. Im Folgenden sorgten Yannick Jorgowski und erneut Sindram für den Gleichstand. Dem 5:5 folgten drei Niederlagen zum vorentscheidenden 5:8. Marc Leimeister konnte zwar noch zum 6:8 verkürzen, doch ging das letzte Einzel verloren, so dass für die Förster eine knappe 6:9 Niederlage feststand.

Gegen den TTC Herzberg 1 hatte man eine klare Außenseiterrolle, waren die Herzberger als Absteiger aus der 1. Bezirksklasse doch als Titelfavorit einzustufen. Dennoch entwickelte sich eine überaus spannende Begegnung, die mit dem Gewinn zweier Eingangsdoppel durch Dederding/Iwanowski und Leimeister/Jorgowski gut begann.
Nachdem beide Partien des oberen Paarkreuzes verloren gingen, gewannen Reiner Giersemehl, Bernd Iwanowski und Marc Leimeister zum 5:3 Zwischenstand. Es folgte der Herzberger Anschlusspunkt, dem Jens Sindram das 6:4 folgen ließ. Danach kippte die Partie, denn die nächsten drei Einzel gingen allesamt zugunsten der Herzberger aus. Zwar konnte Marc Leimeister mit seinem zweiten Tagessieg noch das 7:7 erspielen, doch ging das letzte Einzel und auch das Schlussdoppel verloren. Am Ende standen die Förster Herren mit einer knappen 7:9 Niederlage und abermals mit leeren Händen da.

Beim TTC PeLaKa 3 konnte die 3. Herrenmannschaft zwar keine zählbaren Punkte einfahren, präsentierte sich aber dennoch als ernst zu nehmender Gegner. Man lag zunächst 0:3 im Hintertreffen, ehe Stephan Tröh und Ersatzmann Hermann Mues auf 2:3 verkürzen konnten. Danach waren wieder die Gastgeber am Zuge. Sie bauten ihre Führung auf 5:2 aus, ehe Timo Behrens das 3:5 markierte. Da die Förster anschließend die letzten beiden Einzel verloren, mussten sie den Heimweg mit einer 3:7 Niederlage im Gepäck antreten.

Die 4. Herrenmannschaft konnte ihren kürzlich erspielten Pokalsieg gegen den TTC Herzberg 5 im Punktspiel nicht wiederholen. Über fast die gesamte Spieldauer verlief die Begegnung so, dass sich keines der beiden Teams einen entscheidenden Vorteil verschaffen konnte. Bis zum 4:4 verloren die Förster beide Eingangsdoppel, glichen durch Hermann Mues und Rolf Bohnhorst aus und gingen durch Klaus Weide und wiederum Mues jeweils in Führung. Dem 4:4 folgten drei Spielgewinne der Herzberger Gäste, die dadurch eine 4:7 Niederlage der beherzt agierenden Förster besiegelten.
-----------------------------------
08.10.2011
TTC 2 und TTC 5 siegen jeweils mit 7:2
Am Donnerstag gabe es in der Förster Sporthalle nur strahlende Gesichter.....zumindest auf Förster Seite, denn beide gastgebende Teams siegten mit 7:2

Steffens/Steffens erspielten für den TTC II das wichtige 1:1. Dann sorgten Oliver Steffens und Günter Bosse mit zwei Einzelerfolgen für eine kleine Vorentscheidung. Marc Bohrmann und noch einmal Oliver Steffens und Günter Bosse, sowie Hans-Werner Steffens und Marc Bohrmann machten den 7:2 Sieg perfekt.

Die fünfte Mannschaft empfing ersatzgeschwächt die in Bestbesetzung antretenden Pöhlder. Bereits in den Eingangsdoppeln wurden die Zeichen auf Sieg gestellt. Ein bravourös herausgespielter Doppelsieg von Tröh/Raupach sowie der Erfolg von Schwerthelm/Bierwirth sorgten für ein 2:0 Führung. Joachim Schwerthelm besorgte das 3:1, dem Karl-F Tröh das 4:2 folgen ließ. Collin Bierwirth baute zur 5:2 Führung aus Und Joachim Schwerthelm gewann wie anschließend auch Karl-F. Tröh sein zweites Spiel. Somit ging der Tagessieg mit 7:2 an den TTC V.

Achtung!   Die nächste Berichterstattung erfolgt erst am 17. 10. 2011
--------------------------------------------

05.10.2011
Verletzungspech stoppt TTC 5
Im Siel gegen TSV Wulften III wurde der TTC 5 vom Veletzungspech heimgesucht. Nach einem schön herausgespielten Doppelerfolg von Tröh/Kynast sah es  aus Förster Sicht
zunächst gut aus. Denn Rainer Kaynast war in seinem ersten Einzel bereits auf der Siegerstraße, doch dann musste er das Spiel verletzt abbrechen. So holte erst Joachim Schwerthelm den nächsten Punkt zum 2:3. Bernd Braukhoff verlor danach sein Spiel knapp im fünften Satz. Im zweiten Durchgang scheiterte Bernd Braukhoff wieder knapp. So blieb es wiederum Joachim Schwerthelm vorbehalten den dritten Punkt bei der 3:7 Niederlage zu erkämfen.
--------------------------------------------
03.10.2011
Pokalerfolg für 4. Herren 
Jugend und Zweite souverän


Für die 1. Herrenmannschaft des TTC Förste begann die neue Punktspielsaison mit einem 4:9 beim MTV Freiheit 1. Mit Niederlagen in allen drei Eingangsdoppeln und den beiden ersten Einzeln startete die Förster mit 0:5 denkbar schlecht in die Partie im Osteroder Stadtteil. Danach kamen die Förster etwas besser ins Spiel und punkteten durch Bernd Iwanowski zum 1:5 sowie durch Yannick Jorgowski und Marc Leimeister zum 2:6 bzw. 3:6. Danach gewannen die Freiheiter wieder beide Spiele des oberen Paarkreuzes zum 8:3. Reiner Giersemehl gelang zwar noch ein Spielerfolg für die Förster Gäste, doch im nächsten Einzel machten die Gastgeber den Sack zu und gewannen zum 9:4 Endstand.

Die 2. Herrenmannschaft hatte gegen die TTG Zorge-Wieda 2 einen guten Start. Durch Oliver Steffens/Thorsten Bosse und Rüdiger Behrens/Marc Bohrmann gewann man gleich beide Eingangsdoppel. Nach dem Anschlusspunkt der Südharzer Gäste bauten Behrens und Bosse den Förster Vorsprung auf 4:1 aus. Die nicht aufsteckenden TTG-Akteure konnten durch zwei Spielgewinne in Serie erneut verkürzen, ehe Behrens, Bosse und Bohrmann mit drei Erfolgen nacheinander einen hart erkämpften 7:3 Heimerfolg unter Dach und Fach brachten.

Bei weitem nicht so einseitig, wie es das Endergebnis von 7:2 erwarten lässt, verlief die Partie der 3. Herrenmannschaft bei RW Hörden 2. Die Förster Aufsteiger kamen durch Andreas Lange/Stephan Tröh sowie Andreas Lange zwar nur zu zwei zählbaren Erfolgen, aber dennoch gab es einige Spielausgänge, bei denen die mit Ersatz angetretenen Förster gar nicht schlecht aussahen.

Klaus Weide war für die 4. Herrenmannschaft der Pokalheld in der Begegnung beim TTC Herzberg 5. Mit drei Tagessiegen war Weide der Garant für einen knappen, überraschenden, aber nicht unverdienten 5:4 Pokalerfolg in Herzberg. In der überaus spannenden Partie, die ständig wechselnde Führungen sah, überzeugte neben Weide und dem nicht schlecht spielenden Ersatzmann Joachim Schwerthelm, vor allem auch Hermann Mues, der zweimal gewinnen konnte.

Beim TTC PeLaKa 1 machte die Förster Jugendmannschaft kurzen Prozess. Förstes Nachwuchstalente ließen nur drei Satzgewinne der Gastgeber zu und gewannen durch Fröhlich/Schwager, Friedmann/Gropengießer, Aavje Friedmann (2), Julian Gropengießer, Jonas Fröhlich und Johannes Schwager souverän mit 7:0.

----------------------------------------------------------------
25. 09.2011

Heimerfolg für Förster TT-Jugend
2. Herren in nächster Pokalrunde


Mit einem 5:2 Heimerfolg gegen den MTV Bad Lauterberg 1 hat sich die 2. Herrenmannschaft des TTC Förste für die nächste Runde im Kreisligapokalwettbewerb qualifiziert. Die Bad Lauterberger Gäste machte es den mit Marc Bohrmann, Oliver Steffens und Günter Bosse angetretenen Hausherren nicht leicht. Einem 0:1 Rückstand folgte durch Siege von Steffens und Bosse eine 2:1 Führung, die aber gleich wieder egalisiert wurde. Bohrmann punktete danach durch einen knappen Fünfsatzsieg zum 3:2. Bosses Viersatzerfolg brachte anschließend das 4:2 und Steffens setzte danach mit einem ebenfalls knappen Erfolg in fünf Sätzen den Schlusspunkt zum 5:2 für die TTC-Akteure.

Der MTV Freiheit 3 stoppte die bisher makellose Serie der 5. Herrenmannschaft. Mit 4:7 hatte die nicht in Bestbesetzung spielende Förster Mannschaft am Ende doch recht knapp das Nachsehen. Für die Förster begann die Partie ernüchternd, denn Anfangs lag man mit 0:4 zurück. Max Lossie und Karl Friedrich Tröh verkürzten danach zum 2:4, was die Gastgeber mit ihrem fünften Punkt beantworteten. Nach zwei Siegen von Bernd Braukhof und Tröh kamen die Förster auf 4:5 heran, mussten aber im letzten Einzel das 4:6 hinnehmen. Da auch gleich das erste Schlussdoppel, wenn auch knapp im fünften Satz, verloren ging, musste man sich am Ende mit 4:7 geschlagen geben.

Die Förster Jugendmannschaft startete mit einem 7:3 Heimerfolg in die neue Saison. Gegen den TTC Herzberg 3 stand es nach den Eingangsdoppeln 1:1 – für Förste gewann das Duo Friedmann/Gropengießer. Durch Spielgewinne von Aavje Friedmann, Julian Gropengießer und Max Lossie gingen die Förster mit 4:1 in Führung. Nach einem Sieg der Herzberger bauten die Gastgeber ihre Führung durch Friedmann und Gropengießer auf 6:2 aus. Danach gewannen die Herzberger ihr drittes Spiel. Johannes Schwager stellte anschließend mit seinem ersten Tagessieg den verdienten 7:3 Endstand her.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
18. 09.2011

TTC Förste 5 überrascht bei SuS Tettenborn 3
Packendes Vereinsduell - TTC 2 : TTC 3

Auch etwas zur eigenen Überraschung ist der 5. Herrenmannschaft des TTC Förste bei SuS Tettenborn 3 der zweite Saisonerfolg im zweiten Punktspiel gelungen – und das wieder knapp mit 7:5. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln – für Förste gewannen Kynast/Tröh – konnten die TTC-Akteure im ersten Einzeldurchgang durch Rainer Kynast, Karl Friedrich Tröh und Joachim Schwerthelm gleich drei Spiele für sich entscheiden. Die 4:2 Führung konnten von den Gastgebern allerdings ausgeglichen werden. Die letzten beiden Einzel gewannen Schwerthelm und Tröh wieder für den TTC, so dass man mit einem 6:4 Vorsprung zu den Schlussdoppeln antrat. Während die erste Partie an die Tettenborner ging, machten Bierwirth/Schwerthelm in drei Sätzen alles klar zum knappen, aber durchaus verdienten 7:5 Auswärtserfolg, der zumindest kurzzeitig die Tabellenführung der 4. Kreisklasse bedeutete.

Das vereinsinterne Duell zwischen der 2. und der 3. Herrenmannschaft verlief spannender als erwartet. Beide Teams schenkten sich nichts und so kam es zu durchaus unerwarteten Spielausgängen. Am Ende setzten sich die Akteure der 2. Mannschaft allerdings erwartungsgemäß mit 7:4 durch.

Gegen den MTV Bad Lauterberg 1 war die 2. Herrenmannschaft noch ein zweites Mal gefordert. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln, in denen Rüdiger Behrens/Werner Steffens für die Förster punkteten, gewannen die TTC-Cracks durch Rüdiger Behrens, Thorsten Bosse, Günter Bosse und Werner Steffens alle Einzel des ersten Durchgangs. Die Gäste aus der Kneippstadt verkürzten anschließend zwar auf 5:2, doch wenig später gewannen Thorsten und Günter Bosse zum verdienten 7:2 Heimsieg.

------------------------
14.09.2011

Zweiter Sieg für TTC V
Auch in Tettenborn kam der TTC V nicht von der Siegerstraße ab. Nach Siegen von Tröh/Kinast, Rainer Kinast (1), Joachim Schwerthelm (2) Karl Tröh (2) brachten im Sclussdoppel Schwerthelm/Bierwirth den 7:5 Auswärtserfolg unter Dach und Fach
--------------------
09.09.2011
Schwer erkämpfter Auftakterfolg für die Fünfte
TTC IV mit Chancen aber ohne Punkte


Nach dem verspäteten Abschluss der Turnhallrenovierung lief das Training für die Spielsaison 2011/2012 langsam wieder an. Da blieb kaum Zeit, um sich auf die neue Saison vorzubereiten.
------------
Die Schnappschüsse zeigen Eindrücke vom ersten Spiel (TTC 5)  in der renovierten  Turnhalle
und  geben Traingseinheiten weitere Vereinsmitglieder wieder.

Am Donnerstag trat die 4. Herrenmannschaft beim TTC Osterhagen 4 an. Es gab eine 2:7 Niederlage. Dabei verloren die Förster Akteure allein vier Spiele äußerst knapp im fümften Satz.

So erspielte erst Hermann Mues nach einem 0:3 Rückstand den ersten Förster Erfolg. Beim Stand von 1:5 war es erneut Mues, der gewann. und damit den letzten zählbaren Erfolg der Förster verbuchte.
------------
Bereits am Dienstag, 6. 9.2011 eröffnete das 5. Mannschaft als erstes TTC-Team die Punktspielsaison. Zu Gast war Hörden 7. Das Team besteht vornehmlich aus Damen, welche bis dato in der Bezirksliga spielten und auf Förster Seite war man vorgewarnt. Im vereinsinternen Duell besiegten nämlich die Damen die Kollegen der sechsten Hördener Mannschaft.

Für die Mannen um Karl Tröh begann das Spiel gut. Nach Doppelerfolgen von Tröh/Kinast (11:9 im fünften Satz) und Schwerthelm/Bierwirth führte man 2:0. Doch danach drohte das Spiel zu kippen. Erst Joachim Schwerthelm konnte die Mannschaft mit 3:2 wieder in Führung bringen. Nach weiteren Spielerfolgen von Rainer Kinast (4:3), Joachim Schwerthelm (5:4) und Karl Tröh (6:4), sowie dem Doppererfolg von Tröh/Kinast wurde ein hart erkämfter 7:5 Auftakterfolg unter Dach und Fach gebracht.
 
  Bisher kamen 55786 Besucher (102563 Hits) auf die TTC-Seiten!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=